Menu

Durch die derzeitige Situation um COVID-19 steigt die existenzielle Bedrohung. Durch die Krisensituation sind auch viele Frauen von finanziellen Einbußen betroffen. An dieser Stelle möchten wir Sie auf das NRW-Soforthilfe-Programm 2020 aufmerksam machen.

Die Auswirkungen der Corona-Krise bestimmen unseren Tagesablauf. Die Corona-Krise ist nicht nur ein medizinisches und epidemiologisches, sondern auch ein psychologisches und gesellschaftliches Problemfeld. Die Hochschule Osnabrück untersucht in einer Studie die Einstellung zur kulturellen Vielfalt im Hintergrund der Corona-Krise. Die Bearbeitung wird auf 15 Minuten geschätzt. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Weitere Informationen könne Sie unter dem folgenden Link erhalten: https://umfrage1.zemit.wi.hs-osnabrueck.de/limesurvey/index.php/286328?lang=de

In Anbetracht der aktuellen Situation möchten wir Sie auf eine Studie der medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen im Umgang mit COVID-19/ SARS-CoV 2 (Coronavirus) aufmerksam machen. Die Studie untersucht, welche Auswirkungen die tägliche Beschäftigung und Berichterstattung über das Coronavirus auf den Menschen und sein Verhalten hat. Hierzu wurde ein Fragebogen entworfen. Die Bearbeitung des Fragebogens wird auf 8 bis 10 Minuten geschätzt. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Weitere Informationen können Sie unter dem folgenden Link erhalten: https://ww2.unipark.de/uc/2020/

Mit einem motivierenden Kick-Off-Meeting am 16. November 2019 hat der Arbeitskreis der FrauenRat NRW seine Arbeit begonnen. Über zwanzig Vertreterinnen von Frauenverbänden und Organisationen sind für die Veranstaltung angereist. Mit unserer Pressemitteilung „Frauen stärken Demokratie“ haben wir über die Veranstaltung berichtet. Nun möchten wir Ihnen auch einen visuellen Rückblick auf die Veranstaltung ermöglichen. Denn nach wie vor gilt: Gleichstellung stärkt Demokratie!

In den vergangenen Tagen hat sich die Situation um das Coronavirus weiter zugespitzt. Viele von Ihnen haben die neusten Entwicklungen durch die Medienberichterstattung verfolgt. In Anbetracht der Ausnahmesituation in der sich unser Land befindet, wird unsere Mitgliederversammlung abgesagt und die Durchführung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können wir nicht abschätzen, wann die Mitgliederversammlung nachgeholt werden kann. Eine Verschiebung in die zweite Jahreshälfte scheint nach der derzeitigen Lage wahrscheinlich. Sobald wir neue Informationen haben melden wir uns bei Ihnen. Selbstverständlich behalten die eingereichten Kandidaturen trotz der Verschiebung Ihre Gültigkeit.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.