Der FrauenRat NRW freut sich, Sie über den Stand des Projekts „FrauenOrte in NRW“ zu informieren.

Das Leben und Wirken von Frauen in Nordrhein-Westfalen ist im öffentlichen Raum nur wenig repräsentiert, deshalb zielt der FrauenRat NRW mit dem neuen Projekt „FrauenOrte in NRW“ darauf ab, historische Frauenpersönlichkeiten im öffentlichen Raum Nordrhein-Westfalens sichtbar zu machen.

Frauenpersönlichkeiten aus verschiedenen Epochen mit unterschiedlichen Herkunftsgeschichten aus allen Regionen Nordrhein-Westfalens sollen gewürdigt werden. Hierüber soll auch in der Gegenwart eine Sensibilisierung für unterschiedliche Formen von Benachteiligung gefördert werden und langfristig zu einem Abbau geschlechtsbezogener Stereotypen in der Gesellschaft beigetragen werden.

Das Leben und Wirken von Frauen in der Geschichte des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) ist nur wenig sichtbar. Die gesellschaftliche, wissenschaftliche, wirtschaftliche, konfessionelle und kulturelle Entwicklung des Landes wurde von vielen historischen Frauenpersönlichkeiten entscheidend mitgeprägt. Aus diesem Grund setzt sich der FrauenRat NRW das Ziel, historische Frauenpersönlichkeiten durch die Errichtung von Frauenorten durch Informationstafeln im öffentlichen Raum Nordrhein-Westfalens nachhaltig sichtbar zu machen.