Drucken

Der FrauenRat NRW freut sich sehr, Sie als Gastgeberin der diesjährigen Konferenz der Landesfrauenräte zur hybriden Fachtagung zum Thema

„Equal Care – geschlechtergerecht und fair“

einladen zu dürfen.

Wie selbstverständlich begehen wir seit mehreren Jahren den Equal Care Day ebenso wie den Equal Pay Day. Was aber immer noch zu wenig bekannt ist, dass der Equal Care Day 2016 als „Aktionstag für mehr Wertschätzung und eine faire Verteilung der Sorgearbeit“ von Almut Schnerring und Sascha Verlan aus Bonn initiiert wurde. Beide werden uns die Entstehungsgeschichte erzählen, warum sie den Tag auf den 29. Februar gelegt haben, wie die Initiative bundesweit gewachsen ist und wie ihre Vision für eine geschlechtergerechte fürsorgende Gesellschaft aussieht.

Vor zwei Jahren wurde am 29. Februar 2020 das „Equal Care Manifest“ veröffentlicht unter Mitwirkung von Wissenschaftlern, Berufsverbänden und Hilfsorganisationen 18 Forderungen aufgestellt. Die Konferenz fand im Hotel Collegium Leoninum in Bonn statt, in dem wir auch unsere Fachtagung hybrid ausrichten.

Bei den Veranstaltungen zum Equal Care Day und Equal Pay Day sind noch sehr wenige Männer sichtbar engagiert. Daraus ergab sich die Idee, das Thema, für das sich aber immer mehr Väter und Männer interessieren, ausnahmsweise in einem „All-Male-Panel“ auf einer bundesweiten Veranstaltung von Frauenverbänden zu diskutieren. Wir freuen uns sehr, drei ausgewiesene Experten für die Podiumsdiskussion „Neue Männer/Väter braucht das Land?!“ gewonnen zu haben:

Im Sommer 2020 wurde das zivilgesellschaftliche Bündnis „Sorgearbeit fair teilen“ mit seinen 13 Mitgliedverbänden gegründet. Gemeinsam setzen sich die Mitglieder für die geschlechtergerechte Verteilung unbezahlter Sorgearbeit ein. Dr. Bettina Rainer, Leiterin der in Trägerschaft des Deutschen Frauenrats angesiedelten Koordinierungsstelle, wird uns die Entstehung und die Arbeit des Bündnisses vorstellen.

Beispielhaft wollen wir anschließend zwei interessante Projekte aus den Landesfrauenräten vorstellen.

Das Equal Care Manifest ist bereits zwei Jahre alt. Die aufgestellten Forderungen haben aber nichts an ihrer Aktualität verloren. Wir möchten durch die Erfahrungen angesichts der Auswirkungen des Corona-Pandemie auf die Sorgearbeit Ergänzungen diskutieren.

Viele Vertreterinnen der Landesfrauenräte möchten im Rahmen der Konferenz der Landesfrauenräte durch die Unterzeichnung des Equal Care Manifests ein Zeichen setzen.

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, so brauchen Sie am Veranstaltungstag lediglich unseren Livestream auf unserem YouTube-Kanal zu verfolgen. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht erforderlich. Während des Livestreams können Fragen der Teilnehmenden gestellt werden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer hybriden Fachtagung, deren Aufzeichnung Sie anschließend auch auf unserem YouTube-Kanal finden werden.

PDF-Version Veranstaltungsprogramm „Equal Care – geschlechtergerecht und fair"