ministerium-NRW

Die Bücher sind nach ihrem Erscheinungsjahr (in absteigender Folge) und innerhalb des Erscheinungsjahres alphabetisch nach Autor/inn/en angeordnet.

 

2011

Martin Suter: Allmen und die Libellen
Roman, Diogenes Verlag, Zürich 2011, 18.90 Euro 
ISBN 978-3-257-06777-4  

2010

Benedikt XVI: Licht der Welt – Der Papst, die Kirche und die Zeichen der Zeit

Ein Gespräch mit Peter Seewald
Herder Verlag, 2010, ISBN 978-3-451-32537-3, 19,95 Euro 

Daniel Gros/Sonja Sagmeister: Nachkrisenzeit. Wie die erfolgreichste Denkfabrik Europas unsere Welt für die nächste Generation sieht
Verlag Ecowin, Salzburg, 2010, ISBN 978-3-902404-84-821,50 Euro

 

 

2009

Sabine Berghahn, Petra Rostock (Hg.)
Der Stoff, aus dem Konflikte sind – Debatten um das Kopftuch 

transcript Verlag Bielefeld, 2009,  ISBN 978-3-89942-959-6,  29,80 Euro

 

Michael Sommer: Die Arminiusschlacht – Spurensuche im Teutoburger Wald 
Kröner Taschenbuch 506, ISBN 978-3-520-50601-6, 12.90 Euro 
 

2008

Sophie van der Stap: Heute bin ich blond. Das Mädchen mit den neun Perücken
Verlag Droemer Knaur, München, 2008, ISBN 3-426-27443-4, 16,95 Euro

 

2007

Karl-Heinz Hillmann: Wörterbuch der Soziologie

5., überarbeitete und erweiterte Auflage, Alfred Kröner Verlag. 2007.  Leinen, ISBN 978-3-520-41005-4, 29,80 Euro

 

Monika Maron: Ach Glück 
S. Fischer Verlag. 2007. Gebunden, ISBN: 978-3-10-048820-6, 18.90 Euro 

 

Josef Ratzinger - Benedikt XVI.: Jesus von Nazareth

Herder Verlag, 2007, ISBN 3-451-29861-9 (ISBN 978-3-451-29861-5)

 

Arnold Stadler: Komm, gehen wir

Roman. S. Fischer Verlag. 2007. ISBN 978-3-10-075127-0. 18,90 Euro

 

Gunter Steinmann: Kindermangel in Deutschland

Bevölkerungsökonomische Analysen und familienpolitische Lösungen

Peter Lang Verlag,Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2007. 150 S., ISBN 978-3-631-56857-6, 34.00 Euro 

 

Wilfried Stroh: Latein ist tot, es lebe Latein!

List Verlag. 2007. 18,00 Euro. ISBN-10: 3471788298 / ISBN-13: 9783471788295

 

2006

Sabine Bode: Die deutsche Krankheit - German Angst

Klett-Cotta, Stuttgart, 2006, ISBN 3-608-94425-7, 19,50 Euro

 

Bernhard Bueb: Lob der Disziplin - Eine Streitschrift

List Verlag, 2006, ISBN 3-471-79542-1, 18,00 Euro

 

Felicitas Hoppe: Johanna

S.Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2006, ISBN 3-10-032450-1, 17,90 Euro

 

Detlef Horster: Jürgen Habermas und der Papst - Glauben und Vernunft, Gerechtigkeit und Nächstenliebe im säkularen Staat

transcript Verlag, Bielefeld, 2006, ISBN 3-89942-411-5, 13,80 Euro

 

Bettina Mathes: Under Cover - Das Geschlecht in den Medien

Transcript Verlag, 2006, 186 S., kart., 23,80 € , ISBN: 3-89942-534-0
 

Peter Sloterdijk: Zorn und Zeit  -  Politisch-psychologischer Versuch

Suhrkamp Verlag,  2006,  22,80 Euro, ISBN 978-3-518-41840-6

 

2005

Julian Nida-Rümelin (Hg.): Angewandte Ethik: Die Bereichsethiken und ihre theoretische Fundierung

Ein Handbuch – 2. aktualisierte Auflage 2005, Alfred Kröner Verlag, 933 S., Leinen im Schutzumschlag, ISBN 3-520-43702-3 

 

Anja Schulz (Hg.): Spitzenfrauen, Porträts von Frauen in Führungspositionen

2005, Ulrike Helmer Verlag, Königstein/Taunus, ISBN 3-89741-186-5

 

 

2004

Susan Kades: Frauen dürfen alles fragen

Rundfunkjournalistinnen in Wirtschaft und Politik

Ulrike Helmer Verlag, Königstein, 2004, ISBN: 3-98741-142-3

 

Karen Pfundt: Die Kunst, in Deutschland Kinder zu haben

Argon Verlag 2004  ISBN 3 - 87024 - 593 - X,    19,80 Euro

 

 

2003

Hildegard Giefers: Immer auf dem Weg

Erlebtes und Erwünschtes

MuNe Verlag, Paderborn  

ISBN 3-933425-14-X

 

Allison Pearson: Working Mum

Wunderlich Verlag, Reinbeck 2003

 

Tine Wittler: Parallelwelt

Argon Verlag, Berlin 2003

Nächste Termine

 

26. April  „Mächtige Frauen damals und heute“, Veranstaltung der VHS Aachen in Kooperation mit dem                              FrauenRat NRW e. V. im Rahmen der Verleihung des Karlpreises

24. Mai Vorstandssitzung

28. Juni Vorstandssitzung

23. August Vorstandssitzung

26. - 28. August NRW-Tag

08. November Vorstandssitzung

Letzte Pressemitteilung

Gewalt gegen Frauen darf nicht geduldet werden

Medieninfo

Herausgeber: FrauenRat NRW e.V.

Düsseldorf - Über die Vorgänge am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht ist der FrauenRat NRW e. V. entsetzt. „Können Frauen sich mitten in einer Großstadt nicht mehr allein auf die Straße trauen?“ fragt die Vorsitzende Dr. Patricia Aden. Sexualisierte Gewalt gegen Frauen ist widerlich und stellt einen massiven Eingriff in die Grundrechte dar. Der FrauenRat NRW e.V. fordert eine lückenlose Aufklärung der Taten. Die Täter müssen vom Rechtsstaat zur Verantwortung gezogen werden.

Weiterlesen ...