ministerium-NRW

Am kommenden Wochenende findet der NRW-Tag in unserer Landeshauptstadt Düsseldorf statt. Wir als FrauenRat NRW werden ebenfalls mit einem Stand vertreten sein. Sie können uns am Stand 542 auf der Ehrenamtsmeile vor dem Landtag NRW finden.

Unsere Gesellschaft besteht zu 50 % aus Frauen. Resultierend daraus sollte der Frauenanteil in allen Aspekten unseres Lebens, wie auch in der Politik, entsprechend vertreten sein. Mit einem Fragebogen und einer Twitter-Wall wollen wir auf die gegenwärtige Situation aufmerksam machen. Über die Antworten des Fragebogens und die Gründe der Ungleichheit möchten wir mit Ihnen diskutieren.


Nutzen Sie die Gelegenheit um mit unseren Vorstandsdamen ins Gespräch zu kommen. Wenn Sie nicht zum NRW-Tag nach Düsseldorf kommen können, so schreiben Sie uns mit dem Hashtag #FrauenRatNRW2016 auf Twitter. Wir freuen uns recht herzlich auf Ihren Besuch. Gerne dürfen Sie über Ihre Kanäle z.B. Facebook auf unsere Aktion zum NRW-Tag aufmerksam machen.

Aufgrund der erwarteten hohen Teilnehmerzahl ist es empfohlen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Unseren Stand können Sie sehr schnell mit den Straßenbahnlinien 708 und 709 vom Düsseldorfer Hauptbahnhof erreichen. Weitere Informationen können Sie auf der Homepage der Rheinbahn entnehmen.

 

Nächste Termine

15.-17.06.18 Konferenz der Landesfrauenräte

29.06.18 Vorstandssitzung

04.09.18 Sommerempfang

09.10.18 Vorstandssitzung

13.11.18 Vorstandssitzung

04.12.18 Vorstandssitzung

Letzte Pressemitteilung

Zusammenarbeit im Landesfrauenrat weiterhin gefragt

Bei der Mitgliederversammlung am 14. April 2018 konnte der FrauenRat NRW e.V. zwei neue Mitgliedsverbände begrüßen: Die Regionalgruppe Nordrhein und die Regionalgruppe Westfalen-Lippe des Bundesverband pharmazeutisch-technischer Assistentinnen.

Außerdem wählten die Delegierten das Landesfrauenrates zwei neue Besitzerinnen: Andrea Rupp, Deutscher Juristinnenbund e.V. Landesverband NRW und Diane Tigges-Brünger vom Deutschen Gewerkschaftsbund NRW. „Im Landesfrauenrat kommen Frauen aus ganz unterschiedlichen Verbänden und Lebensbereichen zusammen, das macht den besonderen Wert unserer Arbeit aus“, konstatiert die Vorsitzende Dr. Patricia Aden. Sie dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit und freut sich darauf, zusammen mit dem neuen Vorstand viele Aufgaben anzupacken.