ministerium-NRW

Im Digital Hub in Bonn hatte die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Andrea Milz, Vertreterinnen und Vertreter ehrenamtlicher Organisationen zu einem Austausch eingeladen. Dieser Workshop stand im Zeichen des miteinander und voneinander Lernens. Erfahrene Praktikerinnen und Praktiker tauschten in einer offenen Diskussion ihre Kenntnisse aus, stellten Umsetzungsideen vor und formulierten ihren Unterstützungsbedarf durch die Landesregierung. Der FrauenRat NRW wurde durch seine Vorsitzende Dr. Patricia Aden und die Stellvertreterin Elisabeth Thesing-Bleck vertreten.

Die Landesregierung will mit einem Entwurf für eine digitale Strategie Nordrhein-Westfalen die Chancen der Digitalisierung ergreifen, die Wirtschaft wettbewerbsfähig erhalten, den gesellschaftlichen Wandel nachhaltig mitgestalten und das Leben in Nordrhein-Westfalen ein Stück besser machen. Digitale Ideen sollen darüber hinaus auch für das Leben der Menschen im Quartier, im Sozialraum und in der Nachbarschaft entwickelt werden. Diese Tätigkeitsfelder werden zu großen Teilen ehrenamtlich abgedeckt. Sie sind aber häufig auch mit einem Hauptamt verknüpft. Über die neu zu erarbeitenden digitalen Tools sollen zukünftig verstärkt neue engagierte Ehrenamtliche digital geworben werden.

Nordrhein Westfalen ist auf einem zukunftsfähigem Weg, um neue Formen des ehrenamtlichen Engagements zu entwickeln, die durch neue Arten der Förderung flankiert werden können. Schon jetzt zeigt sich, dass neue Akteure die sich bietenden Chancen erkennen und besetzen und zudem Übergänge in die Professionalität schaffen. Die Landesregierung NRW will die zivilgesellschaftliche Transformation, die nicht nur unser Bundesland vor enorme Herausforderungen und Anstrengungen stellt, mit einer digitalen Strategie begleiten, in die alle relevanten Akteure und gesellschaftlichen Gruppen eingebunden werden sollen - auch und gerade das ehrenamtliche Engagement!

Elisabeth Thesing-Bleck, stellvertretende Vorsitzende des FrauenRat NRW e.V.

Im Bild: Dr. Patricia Aden, Staatssekretärin Andrea Milz, Elisabeth Thesing-Bleck

c_374_255_16777215_00_images_aktuell-img_Veranstaltung_Digitales-Ehrenamt.jpg

 

Nächste Termine

21.01.20 Vorstandssitzung

05.02.20 Arbeitskreissitzung Demokratie

03.03.20 Vorstandssitzung

17.03.20 Telefonkonferenz nach Bedarf

28.03.20 Mitgliederversammlung

18.09.-20.09.20 Konferenz der Landesfrauenräte

Letzte Pressemitteilung

Gleichstellung stärkt Demokratie - Verbündete suchen und finden

Mehr Frauen in die Politik – Wir freuen uns über das große Interesse von MdB Christian Haase, Bundesvorsitzender Kommunalpolitische Vereinigung der CDU und CSU Deutschlands. In Höxter trafen sich FU Kreisvorsitzende Viola Wellsow, stellv. CDU Kreisvorsitzende Andrea Dangela und Michael Stickeln, Sprecher der Bürgermeister im Kreis Höxter mit Vertreterinnen des FrauenRat NRW zu einem Austausch. Vorsitzende Dr. Patricia Aden, stellv. Vorsitzende Uta Fechler und Beisitzerin Andrea Rupp stellten die Stellungnahme des FrauenRat NRW zum Thema „Kommunalpolitisches Ehrenamt“ vor. Deutlich wurde unser gemeinsames Anliegen: Wir wollen unsere Demokratie stärken – dazu brauchen wir mehr Frauen in der Kommunalpolitik. „Wir müssen die demokratische Basis auf allen Ebenen stärken, um uns gegen die Radikalisierung der Ränder zu stellen. Ich begrüße daher alle Initiativen, die das ehrenamtliche Engagement unterstützen“, unterstreicht Christian Haase.

Der FrauenRat NRW, Interessensvertretung von ca. zwei Millionen Frauen, setzt sich für eine stärkere politische Anerkennung und eine wirksamere finanzielle Förderung der ehrenamtlichen Arbeit in Frauenverbänden ein. Dies gilt sowohl auf kommunaler Ebene als auch in überregionalen Zusammenschlüssen. Der FrauenRat NRW unterstreicht nachdrücklich die politische Dimension des Ehrenamtes. Die ehrenamtliche Arbeit in Verbänden und Vereinen leistet einen wertvollen Beitrag zur politischen Bildung und zur Unterstützung der Interessen der Bürgerinnen und Bürger. 

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen